Blog

Finanzierung

Eine Anschub-Finanzierung in ausreichender Höhe über Mittel eines Förderprogramms ist Voraussetzung für den reibungslosen Auf- und Ausbau des Projektes “Biodiverse Stadt”. Zahlen und Fakten zur Finanzplanung, Rentabilität, Investitionsbedarf, Umsätzen, Personalkosten und Liquiditätsplanung, können zu gegebener Zeit im Zuge der Erstellung eines Businessplans herausgearbeitet werden. Dieser wird dann durch eine Unternehmensberatung professionell erstellt.

Risiken

Die Risiken sind überschaubar. Der Verein “Biodiverse Stadt e.V.” soll sich finanziell nach 3 Jahren tragen. Bestehende Unternehmungen werden nicht vom Markt gedrängt. Existierende Techniken und Wissenschaften werden genutzt um die geerntete Biomasse ihrer bestmöglichen Wertschöpfung zuzuführen.

Eine echte Chance

Das Projekt “Biodiverse Stadt” eröffnet eine echte Chance durch effektive sinnvolle Nutzung von Fördergeldern eine ganze Stadt in die Biodiversität zurück zu führen und dabei große finanzielle Entlastungen für Städte und Gemeinden herbeizuführen, ohne einher zu gehen mit Stellenabbau oder großen Risiken.

Vorläufiger Personalplan

Wir kalkulieren in der Startphase einen relativ kleinen Personalstab um die uns übertragenen Flächen zu erfassen, die vorgefundene Biomasse zu ernten und ein bodentechnisches/biologisches Gutachten zu erstellen. Im zweiten Schritt wird festgelegt welche Pflanzen zum Einsatz kommen und welche Maßnahmen für eine schnelle Umsetzung nötig sind. ca. 60 Mitarbeiter im ersten Jahr ca. 200 Mitarbeiter…
Weiterlesen

Projektmodell & Ziele

Die wichtigsten Erfolgskriterien für den Verein “Biodiverse Stadt” werden die aufgestellten Teams und die Spezialisten sein, die für die Umsetzung alle entsprechenden Kompetenzen aufweisen. Die Gesellschaftsstruktur kann dabei sehr schlank und übersichtlich gestaltet werden, indem die entsprechenden Kompetenzen über Kooperationsverträge projektbezogen eingebunden werden. Zudem sollen diverse Aufgaben an externe Spezialisten vergeben werden. Durch den Abschluss…
Weiterlesen

Preisgestaltung

Nach der 3 Jährigen Anlaufphase soll sich das Projekt “Biodiverse Stadt” komplett selbst tragen und Rücklagen bilden können, um weitere Projekte eigenständig realisieren zu können. Somit wird das Projekt “Biodiverse Stadt” verbreitet und langfristig gesichert. Im Rahmen gewonnener Projekterfahrung sollen weitere Städte bei Konzeptionierung, Planung und Durchführung eigener Projekte mit unseren Dienstleistungen unterstützt werden. Somit…
Weiterlesen

Marketing

Die Marketingstrategie beinhaltet die Kommunikation über den Erhalt bestehender Infrastrukturen, Wiedererlangung verlorener oder bedrohter Umweltstrukturen, die Schaffung neuer Arbeits- und Ausbildungsplätze, Vermeidung von Unkosten, Entlastung von Städten und Gemeinden sowie die Rückführung in die Biodiversität.

Alleinstellungsmerkmale & Entwicklungsstatus

Nutznießer des Projektes sind Städte, Gemeinden, Firmen und Privatpersonen. Primäres Ziel ist die schnellstmögliche Herbeiführung einer gedanklichen und vor allem realen Wende im Bezug auf Biodiversität ohne dabei Kosten und Aufwand für Städte, Gemeinden und Länder aus den Augen zu verlieren. Durch die Schaffung neuer Arbeitsplätze sollen Steuergelder generiert werden, die Bund und Länder weiter…
Weiterlesen

Realität

Real werden Grünflächen durch Gewerbetreibende, Privatpersonen oder in Eigenregie der Städte und Gemeinden gepflegt und funktional erhalten. Die meisten Grünflächen und Straßenränder sind nur mit Rasen, Brennnesseln sowie Brombeerstreuchern überwuchert. Sie werden notdürftig, kostenintensiv mehrfach im Jahr niedergemäht und die Biomasse wird Deponien zugeführt oder oft auch zum Vermodern liegen gelassen. Es wird ebenso versucht,…
Weiterlesen

Interoperabilität

Interoperabilität umschreibt in diesem Fall das Ergebnis des Prozesses der integration teurer und ineffektiver Einzelaktionen zu einem gesamten Projekt, welches eine schnelle Rückführung ganzer Städte in die Biodiversität möglich macht. Dieser Prozess unter der Schirmherrschaft eines eingetragenen Vereins garantiert eine schnelle Umsetzung. Dem Aussterben von Pflanzen, heimischen Tieren und ganzer Insektenarten wird somit effektiv entgegengewirkt…
Weiterlesen

Meilensteine

• Erster Meilenstein: Akquise von Mitarbeitern und an- schließende Erfassung aller in Frage kommenden Flächen inkl. Bodenanalyse und Gutachten • Zweiter Meilenstein: Errichtung einer Gewerbefläche mit einer Anlage zur biotechnischen Verwertung der geernteten Biomasse. • Dritter Meilenstein: Wieder Herstellung der Biodiversität von Einzelflächen durch Neubepflanzungen, in einem für Tiere und Insekten nutzbaren Wegesystem. • Vierter…
Weiterlesen

Faktisch

• Kostenersparnis • Arbeitsplätze • Ausbildungsplätze • Steuereinnahmen • Rückkehr zur Biodiversität • Effiziente Ausnutzung aller Silage-Ressourcen • Energie- und Wertstoffgewinnung aus Biomasse • Eklatant gesteigerte Lebensqualität

Primäre Ziele

• Erhaltung der noch vorzufindenden natürlichen Tier- und Pflanzenvielfalt. • Wiederherstellung von Grünflächen durch biodiverse Renaturalisierung. • Wiederherstellung und Verbesserung der Flora und Fauna, sprich Zurück führung in die Biodiversität. • Auf- und Ausbau eines grünen Netzwerkes zwischen den Städten und Gemeinden. • Verbesserung der innerstädtischen Lebensqualität • Nutzung der gesamten in Städten anfallenden Biomasse. •…
Weiterlesen

Das Projekt “Biodiverse Stadt”

Das Projekt “Biodiverse Stadt” wurde entwickelt, um lokal existierende Flächen in einem Wegenetzwerksystem zusammenzuführen, damit dieses in seiner Gesamtheit den Schutz der bedrohten heimischen Pflanzen- und Insekten wieder übernehmen kann. Auch die Neuansiedlung bereits verschwundener Vegetationen soll ermöglicht werden. Im Fokus des Projektes “Biodiverse Stadt” stehen dabei folgende Flächen: • Alle städtischen Grün- und Freiflächen…
Weiterlesen