Alleinstellungsmerkmale & Entwicklungsstatus

Alleinstellungsmerkmale & Entwicklungsstatus

Nutznießer des Projektes sind Städte, Gemeinden, Firmen und Privatpersonen. Primäres Ziel ist die schnellstmögliche Herbeiführung einer gedanklichen und vor allem realen Wende im Bezug auf Biodiversität ohne dabei Kosten und Aufwand für Städte, Gemeinden und Länder aus den Augen zu verlieren. Durch die Schaffung neuer Arbeitsplätze sollen Steuergelder generiert werden, die Bund und Länder weiter entlasten.

Die aktuelle Auflistung der bereits verlohren gegangenen einheimischen Pflanzen und Insekten sowie derer, die vom aussterben bedroht sind zwingen uns zu sofortigem Handeln.
Durch Innovation und Nachhaltigkeit ist Landschaftserhaltung, Renaturalisierung und Biodiversität langfristig gut zu bewältigen.

Durch einen zu gründenden Verein werden nicht nur Arbeitsplätze in den Bereichen Forschung, Entwicklung, Planung, Handwerk, Kaufmännische Berufe, Mechatronik etc. geschaffen, es entstehen auch Ausbildungsplätze und ganz neue Berufe in diesen Sparten.
Inklusion spielt eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung neuer Arbeitsplätze.

Maschinenpark, Technik, Hard- und Software sollen aus Fördertöpfen der Landesregierung finanziert werden. Hier weisen wir noch einmal auf die Interoperabilität hin, die eine Integration bestehender Städtischer Maßnahmen und Projekte beinhaltet und diese letztendlich kostengünstiger sowie kriesensicher beherbergt.

Zu einem ausreichend großen Projektgelände wollen wir eine klassische Gärtnerei, ein Labor, eine Biogasanlage, barrierefreie sowie geschlechterspezifische Sozialräume, Werkstätten, ein Fuhrpark, Maschinen und Materialien akquirieren.

Die Produktion beschränkt sich in erster Linie auf die Erschließung von Flächen, deren mechanischer Vorbereitung, dem Vorzüchten von Pflanzenteppichen die in Gewächshäusern oder unter freiem Himmel herangezogen werden. So könnten vorbereitete Brachflächen schneller mit den notwendigen Pflanzen besiedelt werden. Die anfallenden Unterhaltskosten für Gebäude, Löhne und Gehälter sollen zunächst aus Fördermitteln und im weiteren Verlauf des Projekts aus Einnahmen der Vereinsleistungen und erzeugter Waren wie Gas, Strom und Recyclingwertstoffe geleistet werden.
Daher müssten die zu beantragenden Fördermittel für die Anschub-Finanzierung das Projekt mindestens 3 Jahre tragen, bis die Eigenfinanzierung sichergestellt ist.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.